von der Raupe zum Schmetterling

Eingetragen bei: Fotografie | 0

In diesem Jahr versuchte ich das erste Mal selber die Raupen bis zur Metamorphose durchzufüttern.

Im Garten setze ich viel Fenchel an. Nur wenige Tage später, im Mai, waren schon viele kleine schwarze Raupen an den feinen Fenchelblätter. Ich beobachtete die hungrigen Wesen jeden Tag. Sie wuchsen und häuteten sich bis sie zu den grossen farbigen Rüebliraupen wurden. Ich zählte 18 Stück.

Als sie ca. 4-5cm lang waren und sehr dick, setzte ich die Raupen in ein Netz. Ich stellte Fenchelstengel rein und einige Äste. Denn ich erwartete dass, sie sich bald verpuppen werden. Und so war es auch. Drei Tage später, am 27.Juni begannen sich die ersten Raupe zu verpuppen. Es war sehr spannend den schönen Tieren zuzusehen. Die einen Raupen waren lange auf der Suche nach einem guten Platz für die Verpuppung. Leider schafften es nicht alle. Einige starben während des Verpuppungsprozesses, andere schon davor. Die Anstrengung für diesen Prozess ist sehr gross und braucht viel Energie.

 

Am Ende hatten wir neun schöne Puppen. Es waren drei grüne und fünf braune Puppen. Die Farbe hat mit der Lage zu tun. Ist die Raupe in der Nähe von Grünem, wird die Puppe grün.

Nun hiess es warten. In der Literatur heisst es dass es zwischen 14 bis 28 Tage geht bis der Schmetterling schlüpft.

Es war aber gerade eine sehr starke Hitze Periode. In dieser Woche war es bis zu 36°C heiss. Vielleicht hatte das auch einen Einfluss auf die Zeit als Puppe.

 

Der erste Falter schlüpfte schon am 09.Juli. Was für ein Prachtsexemplar! Bis zum 14.7. schlüpften praktisch täglich Falter. Leider schaffte es nur acht verpuppte Raupen zum Schmetterling zu werden.

So wie ich es beurteilen konnte waren es fünf Weibchen. Aber ganz sicher bin ich nicht.

Diese wunderschönen Wesen sind nachdem sie ihre Flügel entfaltet hatten mehr oder weniger schnell davongeflogen.

 

Ende waren unsere Fenchel wieder voll Eier. Die Schwalbenschwänze kamen zurück zur Eiablage.

Ich bin gespannt wann die neue Generation auf dem Fenchel aus den Eiern schlüpft. Vielleicht gibt es diesen Sommer nochmals Schwalbenschwänze. Sonst überwindern die Puppen  und schlüpfen im April/ Mai im nächsten Jahr.